2/25/2010

wenn

Wenn die Tage schmerzen
das Lachen schwindet

Wenn die Worte verstummen
die Winde nicht tragen

Wenn deine Gedanken
nicht mehr um dich kreisen
und du weder hier
noch dort bist

Dann kommen neue Ideen
sprießen wie Bambus nach dem Regen
Dann finden sich die Gefühle
und leiten Dich nach vorn

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ui, hier ist ja seit langem mal wieder was passiert... - mein bleiernder stift schweigt zur zeit sehr tief...

einen kleinen rotstift jedoch habe ich gefunden: ich würde auch das erste meine, mich und ich durch ein deine, dich und du ersetzen...

alles liebe

stefan

Miez hat gesagt…

Das stimmt! Es passt dann viel besser! Ich freu mich auch, dass ich mal navch langem etwas auf den Blog gebracht habe. Irgendwie bin ich zur Zeit eher in einer "Zeigen" Phase, und das schaffe ich nicht mit Gedichten. Auf meinem anderne Blog erzähle ich aaaaalles mögliche, was mir gerade einfällt, aber die Lyrik darf natürlich nicht ganz aus meinem Leben. Jetzt wo der Frühling langsam da ist, werden auch deine Gedanken beflügelt, einfach deine Feder bereit halten. Danke für die Anregung!
Kristina